11.04.2017

Jema Mapunda, Diözesansekretärin der CWM in Songea/Tansania ist verstorben

Songea/Augsburg, 11. April 2017 (hf). In die Zeit der Karwoche mit dem folgenden Osterfest mischt sich die Trauer um eine liebe Freundin. Vergangene Woche verstarb überraschend Jema Mapunda im 42. Lebensjahr. Sie hinterlässt einen Mann und zwei Kinder.

Jema Mapunda war seit 2008 in der Diözesanleitung der CWM in der Erzdiözese Songea im Südwesten Tansanias, mit der seit dem Jahr 2000 die KAB im Diözesanverband Augsburg eine Partnerschaft pflegt. Sie hatte seit einiger Zeit das Amt der ehrenamtlichen Diözesansekretärin inne.
Frau Jema Mapunda war Grundschullehrerin und engagierte sich bis zuletzt für den Aufbau neuer Gruppen und HISA-Sparvereinen der CWM Mitglieder. 2013 vertrat sie zusammen mit dem bereits verstorbenen Frank Kavemba den jungen Nationalverband der CWM Tansanias bei der Weltversammlung der WBCA in Haltern und besuchte damals auch die KAB im Diözesanverband Augsburg.

Die Augsburger KAB-Diözesanleitung gedachte am vergangenen Freitag der Verstorbenen und bittet um das Gebet für die Familie und die CWM in Songea.

Möge Gott der Herr sie aufnehmen in die Auferstehung mit Christus und den Angehörigen und allen Trauernden Trost geben.

Jema Mapunda - Fotorechte: Benedikt van Acken