Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem Einsatz von Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Betriebsseelsorge, CAJ und KAB mit Sozialaktion in Weilheim

Werte.Würde.Wohlstand.für alle (www.fueralle)

Die gemeinsame Sozialaktion in Weilheim hat gute Tradition. Jedes Jahr vor Weihnachten stellen IG Metall, ver.di, DGB, Katholische Betriebsseelsorge, CAJ und KAB ein wichtiges soziales Thema auf dem Marienplatz bildlich dar. Heuer einigte man sich auf den Titel: „Werte.Wuerde.Wohlstand.für alle“

KAB-Referentin Renate Hofner organisierte „Stolperkartons“, die uns das Leben schwer machen: „Egoismus“, „Rücksichtslosigkeit“, „Wohnungsnot“, „prekäre Arbeit“, „Corona“, „Geldgier“. Dazu wurden dann unter anderem diese Lösungen erarbeitet: „Nachsicht mit kranken Kolleg*innen“, „Schutz durch Tarifverträge“, „Anerkennung und Wertschätzung“, „Schutz durch Betriebsräte und Gewerkschaften“.

CAJ-Sekretär Chris Halbich erklärte in seiner Rede, dass es Jugendlichen heute schwer fällt, in der Ausbildung nicht zurück zu fallen. Da braucht es starke Unterstützung sowohl durch technische Hilfsmittel als auch durch pädagogisches Personal.
IG Metall Vorstand Helmut Dinter nahm sich den Koalitionsvertrag der neuen Bundesregierung vor. Neben einigen positiven Maßnahmen wie der Erhöhung des Mindestlohns auf zwölf Euro in der Stunde konnte er allerdings wenig soziale Maßnahmen herauslesen, die die sozialen Ungerechtigkeiten, z. B. in der Rente, gezielt angehen.

Betriebsseelsorger Erwin Helmer wies auf das Fest der Menschwerdung hin, das wir bald feiern, und wünschte sich, dass die Menschen wieder zu Menschen werden. Dazu brauche es stärkeren Zusammenhalt und Solidarität in der Gesellschaft. „Die Pandemie hat zu neuen Spaltungen, gerade am unteren Rand der Gesellschaft, geführt, die wir angehen müssen. Leiharbeit diskriminiert die Beschäftigten, prekäre Arbeit braucht Mitsprache und Mitbestimmung. Viele können die Heizkosten nicht mehr tragen, die Armut nimmt zu.“ Weihnachten sollte uns neue Impulse geben, um diese Welt menschenwürdig zu gestalten.

Erwin Helmer, Betriebsseelsorger, Weilheim

Inter(+)aktiv

Treten Sie mit uns in Kontakt

mehrweniger

Adresse

Kath. Arbeitnehmer-Bewegung (KAB)
Diözesanverband Augsburg e.V.
Marcel-Callo-Haus
Weite Gasse 5
86150 Augsburg
Telefon 0821 3166-3515
Fax 0821 3166-3519
peter.ziegler@kab-augsburg.org

Unterstützen Sie die CAH

Jede Spende hilft!

Die Christliche Arbeiterhilfe e.V. (CAH) als Sozialverband der KAB hilft Menschen, die unverschuldet in Not geraten sind.

Mit Ihrer noch so bescheidenen Spende helfen Sie Menschen, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen.

IBAN: DE74 7335 0000 0000 0578 28
bei der Sparkasse Allgäu

MITGLIED WERDEN

KAB! TRITT EIN FÜR DICH.

Jetzt informieren: