Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem Einsatz von Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

KAB ehrt Marcel Callo an seinem 100. Geburtstag

Im Marcel Callo Haus in der Weiten Gasse 5 befinden sich die Dienststellen der Katholischen Arbeitnehmer-Bewegung (KAB), Betriebsseelsorge (BSS) und der Christlichen Arbeiterjugend (CAJ)). Anlässlich des 100. Geburtstags des Patrons feierten ehrenamtliche und hauptamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am 6. Dezember 2021 eine Statio vor dem Marcel-Callo-Haus und ein Pontifikalamt in der Basilika St. Ulrich und Afra. Marcel Callo starb 1945 im Konzentrationslager Mauthausen. In dem Gottesdienst bezeichnete Bischof Bertram Marcel Callo als einen Menschen, der auch während seiner schweren Tage im Konzentrationslager stets von der tiefen Liebe zu Christus und den Menschen geprägt war.

Als junger Buchdrucker war Marcel Callo engagiert im Jugendverband der KAB, der Christlichen Arbeiterjugend. Während der NS-Zeit verhalf er vielen von Zwangsarbeit betroffenen Franzosen zur Flucht. So wurde er später selbst in das Arbeitslager Zella-Mehlis gebracht, wo er sich bewusst zu seinem katholischen Glauben bekannte. An den Folgen von Misshandlungen starb er im März 1945 im Konzentrationslager Mauthausen bei Linz. Am 4. Oktober 1987 wurde Marcel Callo von Papst Johannes Paul II. selig gesprochen.

Am Ende des Gottesdienstes berichtete Herbert Fitzka, ehemaliger KAB-Diözesansekretär, von seinem Bezug zu Marcel Callo. Als CAJler hatte er viele Gelegenheiten, dem Beispiel Marcels zu folgen, beispielsweise bei der wöchentlichen Lebensbetrachtung in der Arbeitsgemeinschaft, nach Gottes Wirken in unserem Alltag zu suchen. Dies passiere auch heute noch in den Aktionskreisen der KAB bei der Lebensbetrachtung und dem Lebendigen Evangelium.

Ebenfalls berichtete die Vizepostulatorin Rosemarie Pabel, die am Seligsprechungsprozeß beteiligt war, von ihren wichtigen Eindrücken zu Marcel Callo. Für sie steht das Zeugnis Marcel Callos im Mittelpunkt: „Gelebter Glaube und seine menschliche Solidarität mit seinen Mitmenschen.“

Weitere Information zum Gedenktag auch auf https://bistum-augsburg.de/Nachrichten/Gedenkfeier-zum-100.-Geburtstag-Marcel-Callos_id_0

Michael Dudella

Fotos: Herbert Fitzka

Inter(+)aktiv

Treten Sie mit uns in Kontakt

mehrweniger

Adresse

Kath. Arbeitnehmer-Bewegung (KAB)
Diözesanverband Augsburg e.V.
Marcel-Callo-Haus
Weite Gasse 5
86150 Augsburg
Telefon 0821 3166-3515
Fax 0821 3166-3519
peter.ziegler@kab-augsburg.org

Unterstützen Sie die CAH

Jede Spende hilft!

Die Christliche Arbeiterhilfe e.V. (CAH) als Sozialverband der KAB hilft Menschen, die unverschuldet in Not geraten sind.

Mit Ihrer noch so bescheidenen Spende helfen Sie Menschen, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen.

IBAN: DE74 7335 0000 0000 0578 28
bei der Sparkasse Allgäu

MITGLIED WERDEN

KAB! TRITT EIN FÜR DICH.

Jetzt informieren: