Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem Einsatz von Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Geistliches Wort

Geistliches Wort von Christine Jesse

Wenn Sie das neue geistliche Wort zu lesen bekommen, wird in Kürze wieder Advent sein. Da ist mir im vergangenen Winter eine Bibelstelle sehr nahe gegangen, weil sie ganz viel mit meinem Leben zu tun hat. Ich darf Sie Ihnen heute ein wenig näherbringen.
In dieser Vorweihnachtszeit wird es wieder heißen:

„Doch aus dem Baumstumpf Isais wächst ein Reis hervor, / ein junger Trieb aus seinen Wurzeln bringt Frucht. Der Geist des HERRN ruht auf ihm: / der Geist der Weisheit und der Einsicht, der Geist des Rates und der Stärke, / der Geist der Erkenntnis und der Furcht des HERRN“. Vgl. Jes. 11,1-2

Abgesägt: So fühle ich mich, wenn ich seit 8 Jahren um eine geeignete Arbeit kämpfe und ich trotz intensiver Bemühungen noch keine gefunden habe…

- wenn meine erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten nicht gebraucht werden….

- wenn Beziehungen plötzlich abbrechen oder ich Menschen loslassen muss…

- wenn ich durch den Wegzug vom Allgäu erst einmal in gewisser Weise entwurzelt wurde

- wenn mein Vertrauen schon enttäuscht wurde, was mir sehr weh getan hat.

Doch es kann auch etwas Neues aus meinem Baumstumpf des Lebens wachsen:

- wenn ich meine Begabungen und Fähigkeiten ehrenamtlich einsetzen kann, um so das Gefühl habe gebraucht zu sein…

- wenn ich Kontakte pflege und mich um neue Beziehungen mühe

- wenn ich mich von Gottes Wort immer wieder neu beschenken lasse

- wenn ich in meiner früheren Heimat Augsburg manches wieder aufbauen konnte oder sich ganz neu entwickeln konnte

- wenn sich Menschen für mich Zeit nehmen und mich so annehmen wie ich bin

- wenn sich das Vertrauen wieder neu entwickeln und entfalten konnte.

- wenn ich durch Zeiten der Erholung wieder neue Kraft schöpfen kann

- wenn ich mich an schönen Dingen der Kunst und Musik erfreuen kann, ebenso an der Schönheit und Vielfalt der Natur

- wenn ich mit meiner Aquarellmalerei und Schriftstellerei andere Menschen erfreuen kann.

- durch Worte der Ermutigung und Bestärkung

- durch Zuwendung anderer in Wort und Tat.

Ich wünsche Ihnen, dass auch Sie immer wieder in den Momenten, in denen alles hoffnungslos scheint, auch kleine und große Augenblicke finden können, die Ihnen neue Hoffnung und Zuversicht schenken.

Christine Jesse
Fotos: Christine Jesse

Inter(+)aktiv

Treten Sie mit uns in Kontakt

Adresse

Kath. Arbeitnehmer-Bewegung (KAB)
Diözesanverband Augsburg e.V.
Marcel-Callo-Haus
Weite Gasse 5
86150 Augsburg
Telefon 0821 3166-3515
Fax 0821 3166-3519
dioezesanbuero@kab-augsburg.org