Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem Einsatz von Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

05.07.2013

KAB-Verantwortliche aus Tansania zu Besuch bei der Diözesanverbandsleitung und den Hauptamtlichen der KAB in der Diözese Augsburg

Seit dem 1. Juli sind zwei Delegierte zur Weltversammlung der WBCA, die Mitte Juli in Haltern/Westfalen beginnt, von der HAWAKASO in Tansania zu Gast im KAB-Diözesanverband. Die ersten Tage waren mit verschiedenen Begegnungen und Besuchen im Allgäu ausgefüllt, um Land und Leute kennenzulernen. Nun sind einige Treffen in Augsburg an der Reihe.

Bei den Konferenzen der Diözesanverbandsleitung und den Hauptamtlichen legte Jema Mapunda, Mitglied der Diözesanleitung in Songea, einen kurzen und präzisen Bericht über die aktuelle Situation der HAWAKASO vor. Die Verantwortlichen nahmen wahr, wie die KAB dort "tickt". Die Frage, wie so ein "Schweineprojekt" funktioniert, oder wie die Nationalebene funktioniert waren ebenso wichtig, wie die Frage an die deutschen Kollegen, was ihre größten Herausforderungen seien. Dabei wurde klar, dass die Suche nach neuen Mitgliedern und die Altersstruktur ein großes Problem in Deutschland darstellt.
Für die Tanzanier stellt sich diese Frage nicht, da ihre Bewegung jung ist, und der Zulauf gut funtioniert, sobald jemand die Menschen über die KAB informiert.
Die HAWAKASO hat nun beschlossen, dass sie Mitgliedsbeiträge einführen will, da die Arbeit sonst nicht möglich ist für die Diözesanleitung. Frank Kavemba, Leiter des Nationalteams in Tansania, beeindruckt, dass in Deutschland so viele ältere Menschen noch aktiv und voller Herzblut für die KAB sind, ("oh, und sie bewegen noch so viel"), und auch dass so viele Ehepaare zusammen in der KAB sind. Das ist in Tansania nicht so und regt zum Nachdenken an über das Zusammenarbeiten von Männern und Frauen.

Ein Treffen mit Verantwortlichen im Kreisverband Iller-Donau und eine Bergmesse im Allgäu rundeten das umfangreiche Besuchprogramm ab.

Foto: Herbert Fitzka

Inter(+)aktiv

Treten Sie mit uns in Kontakt

mehrweniger

Adresse

Kath. Arbeitnehmer-Bewegung (KAB)
Diözesanverband Augsburg e.V.
Marcel-Callo-Haus
Weite Gasse 5
86150 Augsburg
Telefon 0821 3166-3515
Fax 0821 3166-3519
peter.ziegler@kab-augsburg.org

Unterstützen Sie die CAH

Jede Spende hilft!

Die Christliche Arbeiterhilfe e.V. (CAH) als Sozialverband der KAB hilft Menschen, die unverschuldet in Not geraten sind.

Mit Ihrer noch so bescheidenen Spende helfen Sie Menschen, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen.

IBAN: DE74 7335 0000 0000 0578 28
bei der Sparkasse Allgäu

MITGLIED WERDEN

KAB! TRITT EIN FÜR DICH.

Jetzt informieren: