Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem Einsatz von Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

10.07.2020

„Beschäftigte im Niedriglohnbereich haben mehr verdient“

KAB kritisiert Vorschlag der Mindestlohnkommission als nicht angemessen – spürbare Erhöhung gefordert

Den Vorschlag der Mindestlohnkommission zur Erhöhung des gesetzlichen Mindestlohns auf im ersten Schritt 9,50 € lehnen die Engagierten der Katholischen Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) als unzureichend ab. Mit dieser Erhöhung kann nicht einmal die in der gegenwärtigen Krise festzustellende Inflation ausgeglichen werden. Gerade Grundnahrungsmittel wie frisches Obst oder Gemüse sind in den letzten Wochen teilweise um bis zu 20 % teurer geworden.

Abgesehen davon bleibt der Mindestlohn schon lange hinter den Forderungen der EU zurück. Während der zuständige EU-Kommissar die Schwelle von 60 % des Durchschnittslohns für angemessen hält, liegt das Verhältnis von Mindestlohn zum Durchschnittseinkommen in Deutschland weiterhin bei unter 50 %. Auch der Anstieg des Mindestlohnniveaus blieb kontinuierlich weit hinter dem europäischen Maßstab zurück und hat so eine zusätzliche Lücke geschaffen.

Nicht nur dies hat dazu geführt, dass auch ein Mitglied des Gutachterkreises der wirtschaftlichen Entwicklung der Bundesregierung das Jahr 2020 zu einem Jahr des Mindestlohns ausgerufen hat. „Wir brauchen zügig eine deutliche Erhöhung des Mindestlohns, der den Menschen die Möglichkeit zu einer wirklichen Teilhabe gibt. Dies ist mittlerweile auch schon in der Bundespolitik angekommen. Die KAB fordert daher eine spürbare Erhöhung auf 13,69 € und hat dazu eine Online-Petition gestartet.“ führt der Augsburger Diözesanvorsitzende Lothar Roser aus.

Er verweist auf die Initiative des katholischen Sozialverbands und fordert dazu auf, sich an der Online-Kampagne unter https://www.kab.de/themen/top-themen/faire-loehne/mindestlohn/mindestlohn-petition/ zu beteiligen.

Inter(+)aktiv

Treten Sie mit uns in Kontakt

mehrweniger

Adresse

Kath. Arbeitnehmer-Bewegung (KAB)
Diözesanverband Augsburg e.V.
Marcel-Callo-Haus
Weite Gasse 5
86150 Augsburg
Telefon 0821 3166-3515
Fax 0821 3166-3519
peter.ziegler@kab-augsburg.org

Unterstützen Sie die CAH

Jede Spende hilft!

Die Christliche Arbeiterhilfe e.V. (CAH) als Sozialverband der KAB hilft Menschen, die unverschuldet in Not geraten sind.

Mir Ihrer noch so bescheidenen Spende helfen Sie Menschen, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen.

IBAN: DE74 7335 0000 0000 0578 28
bei der Sparkasse Allgäu

MITGLIED WERDEN

KAB! TRITT EIN FÜR DICH.

Jetzt informieren: