Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem Einsatz von Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

09.07.2015

Internationale Bodenseetagung der KAB findet in der Schweiz statt

In St. Gallen fand die 51. Bodenseetagung der KAB-Gruppierungen aus Bayern, Baden-Württemberg, der Schweiz und Österreich statt. Hauptreferent war Prof. Dr. Leo Karrer, em. Pastoraltheologe der Universität Fribourg. Sein Impulsreferat stand unter der Kernfrage: „Wo liegen die Schubkräfte des Christen?“

Kempten, 07.07.2015 (ws) Ausgehend vom Leitbild „Gesellschaft mitgestalten“ wurde auf die Fragen „Welcher Antrieb steht hinter diesem Gedanken?“ und „Was ermutigt und motiviert uns?“ eingegangen in einer Drei-Schritt-Methode:

  1. Mut zur Wirklichkeit: die konkrete Situation mit ihren aktuellen Herausforderungen verstehen
  2. Mut zur Vision: Christsein als Mut zu wahrer Menschlichkeit
  3. Mut zu langem Atem: „… außer man tut es“

Für Prof. Dr. Karrer verbirgt sich die Motivation und der Antrieb im Miteinander „selber gehen, aber nicht allein“, in der Treue zum Anliegen (auch bei Misserfolg), in der Liebe (als Verbindung zu Gott und den Menschen) und in der Hoffnung „Gott nicht zu klein denken“. Mit seiner authentischen Art verstand es Prof. Dr. Karrer sowohl die KAB’ler als auch die etlichen Gäste in den Bann zu ziehen und setzte den Höhepunkt mit dem Wort an Abraham: „Brich auf… und sei ein Segen“ (Gen 12,1).

Im Anschluss an den Vortrag bestand für die Gäste noch die Möglichkeit mit Prof. Dr. Leo Karrer vertiefend ins Gespräch zu kommen, während die KAB-Sektionen über ihre Jahresschwerpunkte berichteten. Stichworte, wie: Neuorientierung, Kreativität und Sinnvoll leben zeigen dabei auf, dass die KAB rund um den Bodensee „neue Wege“ mit den Menschen in zeitgemäßer Form gehen möchte.

Mit einem Mittagessen mit regionalen Spezialitäten verwöhnten die Gastgeber aus St. Gallen ihre Gäste im Pfarrheim „DomZentrum“. Als Kulturelles Highlight für das Nachmittagsprogramm erwies sich der Besuch der Stiftsbibliothek mit Führung durch das Weltkulturerbe.

Den geistlichen Schlusspunkt setzte eine Andacht in der Schutzengelkapelle am Klosterschloss-Platz. Dort wurden die KAB’ler aller Sektionen mit einem Reisesegen verabschiedet. Norbert Ackermann und seinem Team gebührt ein herzlicher Dank für eine gelungene Tagung und einem motivierendem Impuls für unsere Arbeit.

Für das Treffen 2016 wurde als Termin der 2. Juli vereinbart – verantwortlich: die KAB Rottenburg-Stuttgart. Hierzu schon jetzt herzliche Einladung.

(Foto von Ernst Bodenmüller)

Inter(+)aktiv

Treten Sie mit uns in Kontakt

mehrweniger

Adresse

Kath. Arbeitnehmer-Bewegung (KAB)
Diözesanverband Augsburg e.V.
Marcel-Callo-Haus
Weite Gasse 5
86150 Augsburg
Telefon 0821 3166-3515
Fax 0821 3166-3519
Kontakt

Unterstützen Sie die CAH

Jede Spende hilft!

Die Christliche Arbeiterhilfe e.V. (CAH) als Sozialverband der KAB hilft Menschen, die unverschuldet in Not geraten sind.

Mir Ihrer noch so bescheidenen Spende helfen Sie Menschen, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen.

IBAN: DE74 7335 0000 0000 0578 28
bei der Sparkasse Allgäu

Mitglied werden

Hier steht der Mensch im Mittelpunkt.

Jetzt informieren