Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem Einsatz von Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

12.02.2015

Kurzfilmabend mit Diskussion in Mering

„Regional neu denken – Fairänderung wagen“ ist das Thema dieser Veranstaltung

Augsburg, 12.02.2015 (md) Die Katholische Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) und der BUND Naturschutz veranstalten einen gemeinsamen Filmabend mit Diskussion in Mering. Der Filmbeitrag „Der Bauer mit den Regenwürmern“ zeigt, wie im Wandel von konventioneller zu biologischer Landwirtschaft die Natur positiv und sinnvoll genutzt werden kann. Der Film von Bertram Verhaag aus München spannt auch den Bogen zu möglichen ökologischen Entwicklung in Eine-Welt-Ländern nach dem Motto „Mit der Natur, nicht gegen die Natur“.

Passend dazu wird auch der zweite Kurzfilm den internationalen Handel als Aspekt haben. „Mit viel Vitamin F – wie Fair: von der Frucht zum Saft“ heißt der Kurzfilm, bei dem es um fair gehandelten Orangensaft geht. Im Anschluss an die Filme wird es ein Filmgespräch mit dem Filmproduzenten Bertam Verhaag, von Denkmal-Film München sowie dem Freisinger Landwirt Sepp Braun geben, dem Darsteller im Film. Vom Fairhandelshaus Amperpettenbach bei Dachau wird Dr. Markus Raschke am Podium vertreten sein.

Der Abend knüpft somit an die KAB Veranstaltung vor fast zwei Jahren an, wo es um den Konsum regionale und fair gehandelte Produkte ging.  Besonders erfreut sind die Veranstalter BUND Naturschutz Kreisverband Aichach-Friedberg mit der Ortsgruppe Mering und die Katholische Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) Arbeitskreis Nachhaltigkeit über die Kooperation der beiden Verbänden. KAB-Bildungsreferent Michael Dudella und BUND Naturschutz  Vorsitzende Doris Gerlach sehen somit diese Veranstaltung auch als einen wichtigen Beitrag im Vorfeld der diözesanen Misereor-Eröffnung in Mering. Hier werden die Gruppen am Misereor-Eröffnungstag auch zusammen mit EDKEA Kowalski einen Infostand haben und unter anderem über regionale und fair gehandelte Produkte informieren. Zudem wird es Verkostungen geben.

Die Veranstaltung im Vorfeld ist angelehnt an das Misereor Thema „Neu denken – Veränderung wagen“, wo es um den thematisch hauptsächlich um den Klimawandel und deren Ursachen und Auswirkungen geht.

Der Filmabend mit anschließender Diskussion unter dem Titel „Regional neu denken – Fairänderung wagen“ findet am Montag, 23. Februar 2015 um 19.30 Uhr in Mering im Papst-Johannes-Haus (Filmsaal) statt. Der Eintritt ist frei.

Weitere Informationen zur Misereoreröffnung finden Sie hier.

Plakat zum Download

Inter(+)aktiv

Treten Sie mit uns in Kontakt

mehrweniger

Adresse

Kath. Arbeitnehmer-Bewegung (KAB)
Diözesanverband Augsburg e.V.
Marcel-Callo-Haus
Weite Gasse 5
86150 Augsburg
Telefon 0821 3166-3515
Fax 0821 3166-3519
Kontakt

Unterstützen Sie die CAH

Jede Spende hilft!

Die Christliche Arbeiterhilfe e.V. (CAH) als Sozialverband der KAB hilft Menschen, die unverschuldet in Not geraten sind.

Mir Ihrer noch so bescheidenen Spende helfen Sie Menschen, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen.

IBAN: DE74 7335 0000 0000 0578 28
bei der Sparkasse Allgäu

Mitglied werden

Hier steht der Mensch im Mittelpunkt.

Jetzt informieren