Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem Einsatz von Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

21.10.2016

„Selbstverwaltung für die Zukunft der Rente unabdingbar“

ACA-Bezirksvorsitzender Peter Ziegler als Referent bei der MAV der Ulrichswerkstätten

Augsburg, den 21.10.2016 (pz) Das Thema „Rente“ stand auf der Tagesordnung des inhaltlichen Teils der Mitarbeiterversammlung der Ulrichswerkstätten in Augsburg: Referenten dabei waren Peter Ziegler zu „Selbstverwaltung und Sozialwahlen“ und Peter Full als ehrenamtlicher Rentenberater zu „Rentenarten“. Nach einem Kurzimpuls standen sie den Anwesenden für allgemeine Fragen zur Verfügung. Fast die Hälfte der knapp 180 Mitarbeiter war zur Mitarbeiterversammlung gekommen.

Peter Ziegler startete seinen Impuls mit der enormen Bedeutung, die die Selbstverwaltung in seinen Augen immer noch habe – nur die paritätische Leitung der Kranken- und Rentenversicherung durch Versicherte und Arbeitgeber sorge für eine Organisation, die die Betroffenen im Blick behalte. In den letzten Jahren habe die Politik leider immer wieder massiv in die Kompetenzen der Selbstverwaltung eingegriffen. Das erkenne man etwa bereits an der Einführung eines einheitlichen Krankenkassenbeitragssatzes. Als besonders eklatant beschrieb er den Eingriff durch das Rentenreformgesetz Anfang des Jahrtausends: Damals wurde die Stabilität des Beitragssatzes über die Stabilität des Rentenniveaus gestellt mit bis heute schwerwiegenden Folgen, die bis hin zur Altersarmut gingen.

Anschließend beschrieb Peter Full das Antragsverfahren und die diversen Rentenarten für alle in verständlicher Form. Angereichert mit aktuellen Zahlen legte er dar, was auf die meist noch unter 40jährigen Anwesenden wohl mittelfristig zukommen werde und unterstrich so den von Ziegler diagnostizierten Reformbedarf. Für konkrete Einzelfragen lud er die Anwesenden zu einer seiner Sprechstunden ein, die er regelmäßig im KAB-Diözesanbüro anbiete. Nach telefonischer Anmeldung werde er sich dort die individuell benötigte Zeit nehmen. Dieser Darstellung schloss sich dann noch eine spontane Rentenberatung mehrerer Anwesender an.

Inter(+)aktiv

Treten Sie mit uns in Kontakt

mehrweniger

Adresse

Kath. Arbeitnehmer-Bewegung (KAB)
Diözesanverband Augsburg e.V.
Marcel-Callo-Haus
Weite Gasse 5
86150 Augsburg
Telefon 0821 3166-3515
Fax 0821 3166-3519
peter.ziegler@kab-augsburg.org

Unterstützen Sie die CAH

Jede Spende hilft!

Die Christliche Arbeiterhilfe e.V. (CAH) als Sozialverband der KAB hilft Menschen, die unverschuldet in Not geraten sind.

Mir Ihrer noch so bescheidenen Spende helfen Sie Menschen, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen.

IBAN: DE74 7335 0000 0000 0578 28
bei der Sparkasse Allgäu

MITGLIED WERDEN

KAB! TRITT EIN FÜR DICH.

Jetzt informieren: