Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem Einsatz von Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

04.03.2015

Sonntagsläufer erinnern an Wert des Sonntags

Anpassung der bayerischen Bedürfnisgewerbeverordnung gefordert - Sonntagsläufer in der Innenstadt erregen Aufmerksamkeit

Mit einem Sonntagslauf hat die Allianz für den freien Sonntag in Augsburg auf das Datum des Internationalen Tag für den freien Sonntag hingewiesen.  Alljährlich am 3. März jährt sich die Verkündigung des arbeitsfreien Sonntags durch den römischen Kaiser Konstantin im Jahr 321. In diesem Jahr haben sich die Augsburger Aktiven etwas Besonderes ausgedacht: neben der Enthüllung eines Großplakats am Moritzpunkt haben sie einen Stadtlauf für alle Interessierten angeboten.

Die Regionale Allianz, der neben den kirchlichen Partnern KAB und Betriebsseelsorge, kda und BVEA auch der DGB und ver.di angehören, weist seit nunmehr neun Jahren auf dieses Gedenkdatum hin. Aufgrund der interessanten Idee der Augsburger Aktiven hat auch die Landesallianz in diesem Jahr ihre Pressekonferenz nach Augsburg verlegt.

In dieser führten Susanne Ott und Erwin Helmer von der Bayerischen Allianz ihre Forderung nach der Anpassung der bayerischen Bedürfnisverordnung aus. „Was in Hessen unrechtmäßig war, kann auch in Bayern nicht erhalten bleiben. Daher fordern wir die bayerische Staatsregierung auf, diese Landesregelung deutlich restriktiver zu fassen.“ machte Erwin Helmer, für die bayerische Betriebsseelsorge Teil der Sonntagsallianz auf Landesebene, deutlich.

Zum Zusammenhang vom Einsatz für den freien Sonntag und dem Laufen führte Peter Ziegler, für die KAB Teil der Augsburger Allianz aus, hier wie dort bräuchte es einen langen Atem, um das Ziel zu erreichen, aber auch das passende Klima. Dieses sei in den letzten Jahren in Bezug auf den Sonntagsschutz deutlich kühler geworden, aber im März freue man sich ja auch auf den Sommer…

Inter(+)aktiv

Treten Sie mit uns in Kontakt

mehrweniger

Adresse

Kath. Arbeitnehmer-Bewegung (KAB)
Diözesanverband Augsburg e.V.
Marcel-Callo-Haus
Weite Gasse 5
86150 Augsburg
Telefon 0821 3166-3515
Fax 0821 3166-3519
peter.ziegler@kab-augsburg.org

Unterstützen Sie die CAH

Jede Spende hilft!

Die Christliche Arbeiterhilfe e.V. (CAH) als Sozialverband der KAB hilft Menschen, die unverschuldet in Not geraten sind.

Mir Ihrer noch so bescheidenen Spende helfen Sie Menschen, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen.

IBAN: DE74 7335 0000 0000 0578 28
bei der Sparkasse Allgäu

MITGLIED WERDEN

KAB! TRITT EIN FÜR DICH.

Jetzt informieren: