Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem Einsatz von Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

KAB Augsburg

Interaktiv
Treten Sie mit uns in Kontakt

Geistliches Wort

Geistliches Wort- 30./31. KW 2019 - von Pastoralreferent Christian Dorn, Betriebsseelsorge Allgäu

Gebrauchsanweisung für den Urlaub

Während ich am Schreibtisch gerade so darüber nachdenke, was heute Nachmittag und am Wochenende so alles auf dem Plan steht, mir nebenher noch ein paar Gedanken über die kommende Arbeitswoche mache und mich ständig Ideen zu unserem Kanuwochenende der KAB am nächsten Wochenende überfallen, schießt mir plötzlich durch den Kopf: das geistliche Wort für die Homepage will auch noch geschrieben werden. Und zwar heute noch. Typisch zweite Julihälfte, denke ich so bei mir. Da drängen sich Veranstaltungen, Projekte, Aufgaben. Und oft bin ich mit den Gedanken schon so beim übernächsten, dass ich glatt das übersehe, was jetzt dran ist. Und sehnsüchtig denke ich an den August. Urlaub. Da wird’s dann anders und besser. Nun ja, besser wird’s aber nicht automatisch. Denn nicht nur die Zahl an Aufgaben und Verpflichtungen ist entscheidend, sondern die Haltung, mit der wir die Dinge angehen. Bewusst im Hier und Jetzt leben, darum geht’s. Im Urlaub fällt mir das vielleicht leichter. Und doch muss ich es auch richtig angehen. Eine Gebrauchsanweisung könnte dabei hilfreich sein. So eine Art Gebrauchsanweisung möchte ich ihnen heute mitgeben. Für den Urlaub, eigentlich aber auch für alle anderen Tage. Eine Gebrauchs­anweisung in Form einer kleinen Geschichte. Lassen sie sich von ihr dazu anregen, bewusst im Hier und Jetzt zu leben.

Einige Schüler fragen ihren Zen-Meister, warum er so zufrieden und glücklich ist:

Der Zen-Meister antwortet:
„Wenn ich stehe, dann stehe ich, wenn ich gehe, dann gehe ich,
wenn ich sitze, dann sitze ich, wenn ich esse, dann esse ich,
wenn ich liebe, dann liebe ich …”

„Das tun wir auch“, antworteten seine Schüler, „aber was machst Du darüber
hinaus?” fragten Sie erneut.
Der Meister erwiderte:
“Wenn ich stehe, dann stehe ich, wenn ich gehe, dann gehe ich, wenn ich …”

Wieder sagten seine Schüler: „Aber das tun wir doch auch Meister!”
Er aber sagte zu seinen Schülern:
„Nein – wenn ihr sitzt, dann steht ihr schon,
wenn ihr steht, dann geht ihr schon,
wenn ihr geht, dann seid ihr schon am Ziel.”

Inter(+)aktiv

Treten Sie mit uns in Kontakt

mehrweniger

Adresse

Kath. Arbeitnehmer-Bewegung (KAB)
Diözesanverband Augsburg e.V.
Marcel-Callo-Haus
Weite Gasse 5
86150 Augsburg
Telefon 0821 3166-3515
Fax 0821 3166-3519
Kontakt

Unterstützen Sie die CAH

Jede Spende hilft!

Die Christliche Arbeiterhilfe e.V. (CAH) als Sozialverband der KAB hilft Menschen, die unverschuldet in Not geraten sind.

Mir Ihrer noch so bescheidenen Spende helfen Sie Menschen, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen.

IBAN: DE74 7335 0000 0000 0578 28
bei der Sparkasse Allgäu

Mitglied werden

Hier steht der Mensch im Mittelpunkt.

Jetzt informieren