Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem Einsatz von Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Leitthema

Bei seinem Diözesantag 2021 hat der KAB-Diözesanverband Augsburg einen neuen Leitantrag verabschiedet, der die Leitlinien für die kommenden vier Jahre festlegt.
Der Tenor dabei ist klar: „Wir wollen mitgestalten, wie „gute“ Arbeit aussieht, was wir produzieren und wie wir arbeiten und leben.“

Lebendige Demokratie braucht Räume der Begegnung, in denen unterschiedliche Menschen aufeinandertreffen und sich austauschen können. Wenn das gesellschaftliche Leben von Wettbewerbs- und Marktprinzipien bestimmt wird, verschwinden diese Räume der Begegnung oft. Soziale Sicherung mag abstrakt klingen – sie spielt in unserem täglichen Leben aber eine wichtige Rolle. Die öffentliche Daseinsvorsorge ist Voraussetzung dafür, dass alle gleichberechtigt am gesellschaftlichen Leben teilnehmen können. Vor Gott ist jeder Mensch bereits VOR jeder Leistung wertvoll. Soziale Gerechtigkeit heißt für uns als KAB daher, dass jeder Mensch ein Grundrecht auf Teilhabe am Leben der Gemeinschaft hat.

Zu den Inhalten des Leitantrags:

bedeutet für uns, den Menschen in den Mittelpunkt zu stellen. Nach unserem Menschenbild ist der Mensch mehr als ein homo oeconomicus, also mehr als der berechnende Marktpartner der Ökonomie. Er ist ein soziales Wesen, der sich aus dem Miteinander mit anderen speist und so viel mehr zu schaffen in der Lage ist als Gewinne und Profit. Er lebt von und aus der Solidarität und verwirklicht sein Menschsein, indem er seine Begabungen auslebt und mit anderen kooperiert.

Um diesem ganzheitlichen Menschenbild gerecht werden zu können, bedarf es verschiedener gesellschaftlicher Voraussetzungen. Eine dieser Voraussetzungen ist die öffentliche Daseinsvorsorge, für die der Staat und eben gerade nicht der Markt Verantwortung trägt und die er im öffentlichen Interesse zu gewährleisten hat. Die öffentliche Daseinsvorsorge wurde in den letzten 40 Jahren teilprivatisiert, um ihre wirtschaftliche Effizienz zu erhöhen.

Die Erfahrungen der Krise haben gezeigt, dass die Versorgung der Bevölkerung mit notwendigen Infrastrukturen und sozialen Dienstleistungen einer anderen ökonomischen Logik zu folgen hat und Effizienzsteigerung über die Einführung von Preiswettbewerb die Qualität der Daseinsvorsorge schädigt. Eine Vermarktlichung dieser Bereiche zu Lasten des Menschseins lehnen wir ab!

bedeutet, qualitätsvolle Daseinsvorsorge in einem umfassenden Sinn wieder ins Zentrum des öffentlichen Interesses zu stellen.  Es braucht öffentliche Infrastrukturen, in denen Miteinander, Bildung und Debatte möglich ist. Diese Räume sind für uns als menschliche Gemeinschaft notwendig und müssen sich nicht betriebswirtschaftlich „rechnen“. Eine Kommune, in der öffentliche Räume zunehmend privatisiert und einem Kosten-Nutzen-Denken unterworfen werden, ist das genaue Gegenteil einer menschenfreundlichen Umgebung.

Zum Vorgehen:

In diesem Jahr war dem Leitantrag ein längerer Entstehungsprozess vorausgegangen, der im Dezember 2020 in einer Sitzung der Diözesanverbandsleitung seinen Ausgang nahm und unter breiter Beteiligung der Mitglieder dann im Juni seinen Abschluss gefunden hat: Auf dem Weg lagen Diözesanausschuss, Diözesanvorstand und mehrere digitale Austauschrunden. Dies führte dazu, dass der Leitantrag einstimmig verabschiedet wurde und nun ein breites Spektrum von Interessen abbildet.

In den nächsten Wochen, Monaten und Jahren werden wir miteinander Bausteine zu dieser neuen Gesellschaft entwickeln, in der das Miteinander noch stärker in den Mittelpunkt rückt…

Inter(+)aktiv

Treten Sie mit uns in Kontakt

mehrweniger

Adresse

Kath. Arbeitnehmer-Bewegung (KAB)
Diözesanverband Augsburg e.V.
Marcel-Callo-Haus
Weite Gasse 5
86150 Augsburg
Telefon 0821 3166-3515
Fax 0821 3166-3519
peter.ziegler@kab-augsburg.org

Unterstützen Sie die CAH

Jede Spende hilft!

Die Christliche Arbeiterhilfe e.V. (CAH) als Sozialverband der KAB hilft Menschen, die unverschuldet in Not geraten sind.

Mit Ihrer noch so bescheidenen Spende helfen Sie Menschen, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen.

IBAN: DE74 7335 0000 0000 0578 28
bei der Sparkasse Allgäu

MITGLIED WERDEN

KAB! TRITT EIN FÜR DICH.

Jetzt informieren: