KAB Augsburg

Interaktiv
Treten Sie mit uns in Kontakt

KAB 60plus

KAB 60plus - von älteren Menschen, für ältere Menschen!

KAB 60plus ist aus der jahrzehntelangen Altenarbeit innerhalb des KAB-Diözesanverbandes Augsburg entstanden. Es versteht sich als Altenbewegung auf der Grundlage des Selbstverständnisses und der Handlungsfelder von KAB-Altenarbeit im Bundesverband der KAB.

Aufgaben und Ziele

  • KAB 60plus ist ein Aufgabenbereich des KAB-Diözesanverbandes Augsburg.
  • Die KAB ist bemüht, in allen örtlichen und überörtlichen Gremien und Organisationen der Kirchengemeinden und politischen Gemeinden, die sich mit der Situation der älteren Menschen befassen, mitzuarbeiten.
  • KAB 60plus will seinen speziellen Beitrag innerhalb der älter gewordenen Arbeitnehmerschaft leisten.

KAB 60plus

  • Unterstützt die ihm angehörenden und angegliederten Altenwerke bei ihrer Arbeit.
  • Fördert den Erfahrungsaustausch in der Altenbildung, Altenseelsorge und Altenbetreuung.
  • Gibt Anregungen und Hilfen.
  • Führt ein jeweiliges Bildungs- und Aktionsprogramm der KAB dem älteren Menschen angepaßt durch und bringt Impulse in die KAB-Arbeit ein.
  • Führt auf Diözesanebene Tage der religiösen Bildung, Glaubensseminare sowie sozialpolitische Bildungsmaßnahmen durch.
    Unsere Bildungsarbeit für Senioren. Schauen Sie doch mal rein!

Was machen andere?

Link zur Website mit den Altenclubs der Stadt Augsburg - Sie werden weitergeleitet.

Inter(+)aktiv

Treten Sie mit uns in Kontakt

mehrweniger

Adresse

Kath. Arbeitnehmer-Bewegung (KAB)
Diözesanverband Augsburg e.V.
Marcel-Callo-Haus
Weite Gasse 5
86150 Augsburg
Telefon 0821 3166-3515
Fax 0821 3166-3519
Kontakt

Unterstützen Sie die CAH

Jede Spende hilft!

Die Christliche Arbeiterhilfe e.V. (CAH) als Sozialverband der KAB hilft Menschen, die unverschuldet in Not geraten sind.

Mir Ihrer noch so bescheidenen Spende helfen Sie Menschen, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen.

IBAN: DE74 7335 0000 0000 0578 28
bei der Sparkasse Allgäu

Mitglied werden

Hier steht der Mensch im Mittelpunkt.

Jetzt informieren